Flame: Unterschied zwischen den Versionen

Aus HeiseForenWiki
Zur Navigation springen Zur Suche springen
K (quote vergessen ...)
(ergänzt, Formulierung - evtl. Doch Flame und Flamewar trennen? da ist eine Umleitung drin)
Zeile 1: Zeile 1:
 
Während die ursprünglichen '''Flamewars''' auf einer sachlichen Ebene abliefen und man dabei versuchte, die technischen Mängel einer Software oder eines Betriebssystems herauszustellen, wird unter diesem Begriff heutzutage eine Beleidigungsschlammschlacht verstanden. Der bekannteste echte Flamewar ist aus den Anfangszeiten von Unix überliefert und stellt die Editoren Vi und Emacs gegenüber. Eine Google-Suche nach "emacs vi flamewar" liefert momentan fast 2.000 Treffer. Leider wird der echte Flamewar bei heise inzwischen gar nicht mehr beobachtet. Einer der letzten echten Flamer war DeeKay_2, dessen Wissen über die technischen Detail von Windows/PC und Mac OS/Mac schon fast legendär war. Er selbst vertrat die Mac-Seite, half aber auch einem unbedarften PC-User mit Argumenten aus, um den Flamewar lebendiger zu gestalten.
 
Während die ursprünglichen '''Flamewars''' auf einer sachlichen Ebene abliefen und man dabei versuchte, die technischen Mängel einer Software oder eines Betriebssystems herauszustellen, wird unter diesem Begriff heutzutage eine Beleidigungsschlammschlacht verstanden. Der bekannteste echte Flamewar ist aus den Anfangszeiten von Unix überliefert und stellt die Editoren Vi und Emacs gegenüber. Eine Google-Suche nach "emacs vi flamewar" liefert momentan fast 2.000 Treffer. Leider wird der echte Flamewar bei heise inzwischen gar nicht mehr beobachtet. Einer der letzten echten Flamer war DeeKay_2, dessen Wissen über die technischen Detail von Windows/PC und Mac OS/Mac schon fast legendär war. Er selbst vertrat die Mac-Seite, half aber auch einem unbedarften PC-User mit Argumenten aus, um den Flamewar lebendiger zu gestalten.
  
Bei einem [[Flame]] handelt es sich um heutzutage bei heise online ein beleidigendes [[Posting]] eines Forenteilnehmers an einen anderen, oft nicht ganz ernst gemeint oder von einem [[DAU]] abgesondert. Der [[Flame]] dient oft zum Anheizen einer Diskussion. Die Beleidigung muss nicht persönlich sein, sondern kann auch eine abfällige Bemerkung über eine bestimmte Hard-/Software sein.  
+
Heutzutage wird bei Heise unter einem [[Flame]] ein Herabsetzen bestimmter Produkte oder ein beleidigendes [[Posting]] eines Forenteilnehmers an einen anderen verstanden.
 +
<br>Manchmal ist dies nicht ganz ernst gemeint oder wurde von einem [[DAU]] abgesondert. Der [[Flame]] dient vorgeblich dem Anheizen einer Diskussion, wird jedoch gelegentlich zum Selbstzweck. Falls Beleidigungen ausgesprochen wurden, müssen diese nicht unbedingt persönlich gemeint sein; manchmal empfiehlt sich ein 2. Blick auf das, was wirklich dasteht.
  
Ein Flamewar ist eine geballte Häufung von '''Flames'''. Berühmt bzw. berüchtigt geworden ist der "Heise-[[Freitag|Freitags]]-Flamewar", der bei Windows- oder Linux-Newsmeldungen entsteht. Oftmals wird zum Genuss des Flamewars auch [[Bier|Cola]] und [[Popcorn]] gereicht.
+
Als Anreisser für Flamewars recht beliebt sind auch abfällige Bemerkung über eine bestimmte Hard- oder Software. Ein typisches Beispiel ist [[Frickelsoftware]] oder [[Eintastenmaus]]. Genauso ausgelutscht aber abgedroschen ist auch die Pflege gängiger Vorurteile über landsmannschaftliche oder regionale Besonderheiten.
 +
 
 +
 
 +
Ein Flamewar ist eine geballte Häufung von '''Flames'''. Berühmt bzw. berüchtigt geworden ist der "Heise-[[Freitag|Freitags]]-Flamewar", der bei Windows- oder Linux-Newsmeldungen entsteht. Oftmals wird zum Genuss des Flamewars auch Cola und [[Popcorn]] gereicht. Manche bevorzugen auch [[Bier]].
  
 
== Beliebte Flames ==
 
== Beliebte Flames ==

Version vom 14. Juni 2004, 20:50 Uhr

Während die ursprünglichen Flamewars auf einer sachlichen Ebene abliefen und man dabei versuchte, die technischen Mängel einer Software oder eines Betriebssystems herauszustellen, wird unter diesem Begriff heutzutage eine Beleidigungsschlammschlacht verstanden. Der bekannteste echte Flamewar ist aus den Anfangszeiten von Unix überliefert und stellt die Editoren Vi und Emacs gegenüber. Eine Google-Suche nach "emacs vi flamewar" liefert momentan fast 2.000 Treffer. Leider wird der echte Flamewar bei heise inzwischen gar nicht mehr beobachtet. Einer der letzten echten Flamer war DeeKay_2, dessen Wissen über die technischen Detail von Windows/PC und Mac OS/Mac schon fast legendär war. Er selbst vertrat die Mac-Seite, half aber auch einem unbedarften PC-User mit Argumenten aus, um den Flamewar lebendiger zu gestalten.

Heutzutage wird bei Heise unter einem Flame ein Herabsetzen bestimmter Produkte oder ein beleidigendes Posting eines Forenteilnehmers an einen anderen verstanden.
Manchmal ist dies nicht ganz ernst gemeint oder wurde von einem DAU abgesondert. Der Flame dient vorgeblich dem Anheizen einer Diskussion, wird jedoch gelegentlich zum Selbstzweck. Falls Beleidigungen ausgesprochen wurden, müssen diese nicht unbedingt persönlich gemeint sein; manchmal empfiehlt sich ein 2. Blick auf das, was wirklich dasteht.

Als Anreisser für Flamewars recht beliebt sind auch abfällige Bemerkung über eine bestimmte Hard- oder Software. Ein typisches Beispiel ist Frickelsoftware oder Eintastenmaus. Genauso ausgelutscht aber abgedroschen ist auch die Pflege gängiger Vorurteile über landsmannschaftliche oder regionale Besonderheiten.


Ein Flamewar ist eine geballte Häufung von Flames. Berühmt bzw. berüchtigt geworden ist der "Heise-Freitags-Flamewar", der bei Windows- oder Linux-Newsmeldungen entsteht. Oftmals wird zum Genuss des Flamewars auch Cola und Popcorn gereicht. Manche bevorzugen auch Bier.

Beliebte Flames

Microsoft Linux Apple FreeBSD HilitiX          (1) SuSE Debian Gentoo LFS
Microsoft - x x x SuSE - x x x
Linux x (1) x x Debian x - x x
Apple x - x Gentoo x x - x
FreeBSD x - x LFS x x x -
HilitiX x x x x -


Eine gelungene grafische Veranschaulichung gibt es hier.

Hintergründe

Die bereits lange gehegten Vermutungen, dass heise die berühmten Freitagsflames noch durch besonders kontroverse Newsmeldungen schüren würde wurden durch einen peinlichen Redaktionsfehler (Heise-Link) am 19.03.2004 (einem Freitag) weiter bestärkt.
Hier gibt es noch einen saukontroversen Screenshot des Vorfalls.

Weblinks