Tippfehler

aus HeiseForenWiki, der freien Wissensdatenbank

Wechseln zu: Navigation, Suche

Tippfehler kommen in unserer modernen und ebenso hektischen Welt immer wieder mal vor.

Tippfehler im Newsticker:
Viele User posten diese Tippfehler in die Foren und fühlen sich danach großartig. Dies ist wahrscheinlich die unhöflichste Art um auf Tippfehler aufmerksam zu machen, und auch ziemlich unwirksam, da sich die Autoren nur selten in den Foren ihrer Meldungen tummeln. Um einiges fairer ist es diese Fehler mittels Mail an die Redaktion (am Ende jeder Meldung gibt es einen passenden Mailto-Link) zu melden, man bekommt oft sehr witzige und manchmal auch geknickte Reaktionen.

Auf ein 3-uiges Betreuuung kam diese Antwort:

daunke schöun füur den Hinweuis. Daus paussiert muir maunchmaul. Ich
weurde duas kourrigieren  :-) 

Ein falsch geschriebener Artiekl brachte diese Antwort:

Ich muss echt mal mit den Buchstaben schimpfen. So geht das nicht  ;-) 

Tippfehler in Postings anderer User:
Auch hier wird es im Allgemeinen nicht sehr gerne gesehen, wenn man sich über Tippfehler mokiert, da sie im Eifer des Gefechts auch den geübtesten Postern unterlaufen.
Für allgemeinen Unmut sorgen hingegen jene User, deren Verhältnis zur deutschen Sprache als äußerst angespannt bezeichnet werden darf, und deren Rechtschreibschwächen ihre Posts beinahe unleserlich machen.
Nicht immer ist der 'Schraipfehler' aber auch wirklich ein Fehler. Manchmal werden absichtliche Verschreiber als Stilmittel eingesetzt oder dazu, bestimmte Assoziationen hervorzurufen. (z.B. latürnich, Niewo). Es wurde auch schon beobachtet, daß Fehler unkommentiert in den Zitaten korrigiert wurden, was dann auch prompt einen Thread ausgelöst hat (mag jemand den Thread suchen?)

Ein ebenso beliebter wie peinlicher Tippfehler ist Standart. Darüber hinaus gibt es auch noch weitere oft gesehene Schreibfehler.

Normale Buchstabendreher werden dagegen eigentlich immer kommentarlos ignoriert oder schlicht überlesen.

Im Usenet wurden dazu folgende Gesetzmäßigkeiten beobachtet:

Herrmann's Law -> Wer mit Rechtschreib- und Tippfehlern eines Diskussionsteilnehmers argumentiert, hat die Diskussion verloren.
Hartge's Law -> Wer sich an einem Spelling-Flame versucht, wird unter Garantie die angemeckerten Fehler selber begehen.

[bearbeiten] Weblinks

Antwortsammlung im Forum
Vorlage
Die Usenet-"Gesetze"

'Persönliche Werkzeuge