Current events

aus HeiseForenWiki, der freien Wissensdatenbank

Wechseln zu: Navigation, Suche

16.4.05: Start der Aktion Hommingberger_Gepardenforelle

2.4.05, morgengrauen: HeiseForenWiki lebt wieder weiter

Inhaltsverzeichnis

[bearbeiten] Geschichtliches

8.3.05, 18:13 heise down again?

1.2.05, 12:29 heise down?

Jup, hier (T-DSL/Schlund&Partner) ebenso -> Temporäre Lösung (13.15 Uhr): http://wwwtest.heise.de, allerdings ohne Foren.

Bei uns übers Firmennetz auch. Schon seit ca. 10 Uhr. Weiss irgendjemand näheres?

Bestimmt der zweite Load Balancer auch noch abgeschmiert.

hab nach 12 noch was gepostet. um 10 lief sie auf jeden fall noch hier.


[bearbeiten] Ersatz?

zur aktuellen Adresse des Ausfallforums

[bearbeiten] Aktuelle Informationen

Hier der aktuelle Stand von Heise-Online:

"Unterdessen haben sich erste Vermutungen nicht bestätigt, dass der Wurm für die Beeinträchtigung der Erreichbarkeit von heise online verantwortlich ist. Nach Angaben von Dirk Kollberg von McAfee trägt Sober.K die URL http://heise.de in sich, was den Schluss nahe legte, dass der Wurm eine Funktion für DoS-Attacken auf heise online in sich trägt. Allerdings konnte dieses Verhalten in Tests nicht nachvollzogen werden. Ein Angriff per HTTP-Requests, die durch Weiterleitung von heise.de an www.heise.de den Online-Auftritt in Mitleidenschaft zögen, kommt nicht in Betracht, da in den Log-Files keine Häufung dieser Requests festzustellen ist. Alle anderen Angriffsarten auf heise.de beeinflussen www.heise.de nicht, sodass der Wurm als Verursacher ausgeschlossen werden kann." (http://wwwtest.heise.de/newsticker/meldung/55791)

[bearbeiten] Golem.de eröffnet "Ausfallforum"

Soeben hat Golem eine Meldung zu diesem Thema veröffentlicht. Damit ist also auch das Problem eines "Ausfallforums" geklärt ;-) http://www.golem.de/0502/36013.html

Update: Offensichtlich hat Golem.de einige Probleme den zusätzlichen Traffic zu bearbeiten und ist zeitweilig offline.

[bearbeiten] Presseerklärung Heise Online

>>> CUT >>> Gezielte Denial-of-Service-Attacke auf heise online

www.heise.de wegen Angriffen nicht erreichbar

(box) Hannover, 01.02.2005 - heise online [1] wurde seit Montag durch mehrere Wellen mit so genannten Denial-of- Service-Attacken unbekannten Ursprungs zeitweise lahm gelegt. Der Heise Zeitschriften Verlag wird Strafanzeige stellen und setzt eine Belohnung von 10 000 Euro aus für sachdienliche Hinweise, die zur Ergreifung der Täter führen.

Bisher sind vier Angriffe auf das meistbesuchte deutschsprachige IT-Nachrichten-Angebot im Internet zu verzeichnen. Dabei wurden so viele Anfragen an den Server gerichtet, dass sie zu einem Totalausfall von über fünf Stunden geführt haben.

Der erste Angriff erfolgte gestern (Montag) gegen 10 Uhr und sorgte zu einer Überlastung eines so genannten Load Balancers. Dieses Gerät verteilt sämtliche Aufrufe von www.heise.de auf rund 25 einzelne Web-Server unter Linux und eine Solaris-Maschine, die zusammen das Online-Angebot des Heise Zeitschriften Verlags bilden.

Fällt der Load Balancer aus, ist heise online nicht mehr erreichbar. Normalerweise hat diese Hardware genügend Reserven für den stärksten Besucherandrang. Gestern musste sie jedoch zweimal neu gestartet werden, und selbst ein Backup-System reichte nicht aus, um den Angriffen standzuhalten.

Zurzeit treibt der Angreifer ein Katz- und Mausspiel mit den Technikern des Verlags. Kurze Zeit, nachdem heise online eine Änderung vornahm, um die Web-Seite wieder erreichbar zu machen, reagierte der Angreifer und passte seine Attacken an die neue Situation an.

Über heise online: heise online ist ein Internetangebot für Computer- und Internet-Interessierte aus dem hannoverschen Heise Zeitschriften Verlag. www.heise.de [2] ist das meistbesuchte deutschsprachige Internet-Angebot, wenn es um IT-Nachrichten geht. Im Dezember 2004 verzeichnete heise online 17,7 Millionen Visits und 104,7 Millionen PageImpressions. Ansprechpartner:

Herr Erik von Hoerschelmann eMail: erik.von.hoerschelmann@heise-medien.de Telefon: +49 [0] 511 5352-141 Fax: +49 [0] 511 5352-563 Zuständigkeitsbereich: Presse- und Öffentlichkeitsarbeit >>> CUT >>>

[bearbeiten] Heise offensichtlich wieder unter Beschuss

02.02.2005 - 14.42 Uhr offensichtlich ist Heise seit 14.30 Uhr wieder unter Beschuss. Die Seite ist nichtmehr erreichbar. Update: Das ganze artet in einen Blinkertest aus "geht - geht nicht - geht". Im Augenblick 14.48 Uhr funktioniert die Seite wieder. Weitere Hinweise erspare ich mir ;-)


Update: 02.02.2005 22:57 Uhr Heise seit mindestens einer Viertelstunde nicht erreichbar. Im Ausfallforum hat gewisser "p_kater" ein "inoffizielles" Statement von J. Kuri gepostet:

"Nur die Ruhe, die Admins arbeiten wie die Teufel hier... Die kurze Nicht-Erreichbarkeit eben hatte nichts mit einem DoS zu tun. Wir arbeiten immer noch an Schutzmaßnahmen, und die sind nicht immer ganz ohne ein klitzekleines Störungchen zu machen."

Also alles in Ordnung?

'Persönliche Werkzeuge