Geh sterben

aus HeiseForenWiki, der freien Wissensdatenbank

Wechseln zu: Navigation, Suche

Mit Geh sterben deutet der Vorposter seine Aversion an. Man findet diese Reaktion gelegentlich als Antwort auf ein allzu offensichliches Trollposting, quasi alternativ zum Fischewerfen, andererseits wird damit auch schon mal eine Diskussion einseitig beendet. Es kann im Umfeld durchaus vorkommen, daß die Beteiligten sich gegenseitig eine Merkbefreiung ausstellen.

Gelegentlich wird es auch als: "Ich habe keine Argumente, will aber trotzdem, dass du dich zu diesem Thema nicht mehr äußerst." sowohl gebraucht als auch missverstanden. Überhaupt ist ein Flamewar häufig gekennzeichnet durch absichtliches Missverstehen.

Diese Unmutsäußerung findet ihre – eigentlich noch härtere – Entsprechung in dem Akronym 'FOAD', mit dem auch schon Postings unterzeichnet wurden.

Generell muss leider festgestellt werden, dass im Hinblick auf die Diskussionskultur durchaus bei vielen Postern Ansätze zur Verbesserung klar auf der Hand liegen: Die Bereitschaft zur Verbalinjurie ist häufig viel zu groß.

Dazu tragen auch alternde Trolle der Gattung 'T.provocans' bei, die es geschickt verstehen den Egos der – teilweise unerfahrenen – Trolljäger einen kleinen Stubs zu geben – der lässt sich dann hinreißen und – schwubs – ist der Flamewar bereits da.

Ebenso leisten die selbsternannten erfahrenen Trolljäger ihren Beitrag, die teilweise schon beim leisesten Verdacht auf Trollintention eines Postings schwere Geschütze auffahren, wobei sie allerdings neben den Trollen teilweise auch Unschuldige treffen.

Dieses Imponiergehabe führt dazu, dass alle verfügbaren Argumente heftigst im Einsatz sind. Vor allem die besten Argumente werden oft gebraucht. Von daher ist es kein Wunder, dass sie den DAUs abgedroschen erscheinen. Hier liegt auch eine der wesentlichen Ursachen der Selbst-VerDAUung des Heise-Forums.

'Persönliche Werkzeuge